Carmen Križanič — Areh — Tekst

Carmen KrižaničAreh

Broj otvaranja: 790

Wald
Der Nebelgruss lässt mich noch ein bisschen weiter träumen
wenn die Winterkälte an meinen Händen knabbert.
Die Morgenruhe krabbelt in mich hinein und die
Schneeschritte werden zu einer Knistermelodie.
Fast aufgewacht.

Postkarte
... würde ich dir Schreiben.
Wintermotiv mit Glühweingeschmack.
liebwörtlich würde ich dich grüssen,
mit meiner Poesie küssen.
Ein Gruss.

Berghütte
Der Zeitlose Morgen bringt Schwarzweise Bilder auf der Wand hervor,
mit schneebedecktem Geschmack nach Neuem Jahr.
Der Grüne Kacheloffen lädt mich mit seiner Wärme ein,
sich an ihm zu lehnen als wäre er du.
Erinnerungen an Erinnerung von Erinnerungen.

Der Bernhardiner
Bernhardinerweiches Fell berühre ich in dieser Kälte
und lass seine feuchte Schnauze an meinen Bergschuhen riechen.
Wir schnuppern gemeinsam an diesem Januarmorgen.
Meine Gesellschaft.

Tee
Die Zimtwolken verführen meine Nase,
lassen den Geschmack auf der Zunge vergehen.
Sie verjagen die Ermüdung in meinen Füssen,
wecken die Lebenslust auf.

Unter den Bäumen
Das Waldflüstern erzählt mir Märchen über kleine Hoffnungselche,
lebend in den Eichenhäusern.
Ihre rotte Nasen laden mich ein mit ihnen zu spielen.
Elchenland in meinem Herzen.




Powered by VegCook.net

© 2006-2017 cuspajz.com